FANDOM


Der Fluch des Golems
Staffel 3, Episode 3
Originaltitel Love Sick
Warehouse 13 3x03 2
Erstausstrahlung (en) 25.7.2011
Erstausstrahlung (de) 10.5.2012
Autor Andrew Kreisberg
Regie Tawnia McKiernan
Inhalt
Artefakte  
Episodenguide
Vorhergehende Folge
"Die Zeit des Vergessens"
Nächste Folge
"Der Stachel der Königin"
Der Fluch des Golem ist die dritte Folge der dritten Staffel, und somit die 29. Folge der Serie.

Kurzübersicht Bearbeiten

Es kommt zu mehreren Todesfällen, weil die Opfer plötzlich versteinerten.

Inhalt Bearbeiten

In einem Krankenhaus in Salt Lake City kommt es zu einem erneuten Versteinern einer Patientin. Aus diesem Grund wird die ehemalige Warehouse-Ärztin Dr. Vanessa Calder hinzugezogen.

Im Krankenhaus Bearbeiten

Artie und Claudia reisen nach Salt Lake City und treffen dort auf Dr. Calder. Sie zeigt ihnen ein versteinertes Herz. Danach zeigt sie ihnen drei weitere Leichen, die versteinert sind. Daraufhin äußert sie die Vermutung, das es sich hierbei um eine Artefakt-Epidemie handeln könnte.

Schreckliches Erwachen Bearbeiten

Ein Wecker klingelt. Pete und Myka wachen zusammen in Arties Bett auf. Beide sind völlig nackt. Myka hat blode Haare. Beide sind völlig fassungslos und ihnen fehlt jede Erinnerung an die vergangene Nacht. Deshalb bedienen sie sich des Spektrometers, um herauszufinden, was passiert ist.

Entdeckung Bearbeiten

In der Genom-Sequenz des letzten Opfers entdeckt Artie eine Art Computervirus, der die DNA-Struktur völlig verändert hat. Sie kommen einem Spanner auf die Spur, welcher über seinen Computer Mädchen beobachtet.

Wirkung eines Artefakts Bearbeiten

Myka und Pete finden heraus, das sie W. C. Fields Jonglierbälle benutzt hatte, welche sie betrunken machten. Zudem entecken sie Steve Jinks im Bronzesektor.

Durchsuchung Bearbeiten

Artie durchsucht inzwischen die Wohnung von Tyler, dem Spanner, und findet heraus, das dieser bei "Tiger-Direct", einem Computergeschäft, arbeitet. Dort ist er von seinem Chef beim Spannen erwischt worden und wurde daraufhin gefeuert. Artie und Vanessa treffen deshalb etwas zu spät in diesem Geschäft ein.

Tylers Rache Bearbeiten

Tyler hackt sich in das Computernetz des Geschäftes ein und legt dieses lahm, in dem er den Strom abschaltet. Vorher gelingt es ihm, den Computervirus auf Vanessa und Hugo zu überspielen. Die Türen werden verschlossen, und Hugo macht sich sofort daran, einen Antivirus zu programmieren.

Alte Liebe Bearbeiten

Hugo Miller gesteht gegenüber Artie, das er sich in früherer Zeit in Vanessa verliebt hatte. Er zeigt ihm ein Foto aus der alten Zeit. Artie begreift, das er mit seinen Hoffnungen keine Chance hat. Artie entdekt die Halskette, auf der EmmEt (Wahrheit) eingraviert ist, das hebräische Wort für Golem. Es stammt aus dem 16. Jahrhundert. Der Rabbi Juda Löw wollte die Juden vor Progromen schützen, deshalb erschuf er das Artefakt.

Eingesperrt Bearbeiten

Im Computergeschäft spitzt sich die Lage zu. Alle infizierten Personen beginnen zu versteinern. Der Virus hat es geschafft, zu mutieren. Er kann jetzt von Mensch zu Mensch verbreiten. Claudia verfolgt Tyler, um das Halsband sicher zu stellen. Sie kann ihn überzeugen, ihr das Halsband zu geben. Mit Hilfe des Tintenfässchens von Francois Villon kann Artie es in seinen Besitz bringen. Mit seiner Hilfe kann die Wirkung des Artefakts umgekehrt werden. Tyler wird gezwungen, für einen neuen Arbeitgeber zu arbeiten.

Trivia Bearbeiten

  • Ein Computervirus wirkt normalerweise nur auf Computer, es sei denn, seine Wirkung wird mit Hilfe eines Artefaktes verstärkt.
  • Der Schauspieler Rene Auberjonois, der in dieser und weiteren Folgen Hugo Miller spielt, ist auch bekannt als der Darsteller von ODO aus der Scince-Fiction-Serie "Star Trek - Deep Space Nine".